Ausstellungsaktivitäten und  Termine: Aktuelle Ausstellungen 2012   >Veranstaltungen bis Dezember 2012  (Veranstaltungen bis Juni 2012)

 

       

  Kunstverein Eisenturm 

  Mainz e.V.  

55116 Mainz,  Fritz-Arens-Platz 1

 

 Öffnungszeiten während der Ausstellungen:

 Sa, So 13 -17 h und  Mi 16 -18 h

 

 Treffen für Mitglieder und  Interessierte: 

 jeweils jeden ersten Mittwoch 

 iim  Monat 18.00 Uhr im Turm 

 

Tel.: 06131- 972 7603 

Fax: 06131-972 7605

unser Büro wird zur Zeit per Mail

von Frau Neuheuser betreut:

e-mail: neuheuser@kvem.de

 

 

e-mail: drottomartin@aol.com

www.kunstverein-eisenturm-mainz.de

www.kvem.de

---

>> das war das Jahresprogramm 2011 (PDF-Datei)

---

Wieder mit weißer Weste

(Allgemeine Zeitung, 23.03.2011)

 

 

…in der ersten

Mainzer BuchKinder-Werkstatt

55122 Mainz, Mombacher Straße  6

Tel. 06131-32 99 995

www.buchkinderwerkstatt.de

e-mail: buchkinder@buchkinderwerkstatt.de 

NEU:

Öffnungszeiten nur noch

Donnerstags von 15-18 h

und nach Vereinbarung

 

 

da sich die mainzer buchkinder-werkstatt im umzug nach mombach befindet, müssen wir ab sofort und bis auf weiteres unseren wöchentlichen jour fixe aussetzen...voraussichtlich nach aschermittwoch 2013 werden wir unser angebot wieder ausschreiben können... 

 

 

Aktuell

 

hier mehr:


---

   5 Jahre  

   Erste Mainzer BuchKinder-Werkstatt  

   2007 bis 2012  

Hurra, wir feiern!

Kommt, feiert mit uns am Samstag,

dem 26. Mai 2012, von 11 bis 17 Uhr

in der Mombacher Straße 6!

Für ein reichhaltiges Mitmach-Programm,

für Kinder und auch Ältere, ist gesorgt ...

Einladung/Programm:

 

---

Ein Jugendkunst-Projekt des Kunstvereins

Eisenturm, das zunächst monatlich einmal

stattfindet: 

»Bücherfresser unter sich ...«

 

Szenische Lesung mit Ella Schwarzkopf,

Schauspielerin,

 in der Mainzer BuchKinder-Werkstatt:

Spannendes und Lustiges zum Hören,

Nachspielen und als Anlass zur Bild oder

Textgestaltung ...

Eine neue Reihe, die einmal im Monat

von Ella Schwarzkopf für alle Kinder von

6 bis 12 Jahren angeboten wird ...

Termin: Dienstag,

27. März 2012, von 15 bis 17 Uhr

 Eintritt: 3 Euro pro Kind

Anmeldung erwünscht

 

Parken: kostenlos möglich

Haltestelle: Fritz-Kohl-Straße

Bus: Linie 9

---

2011:

Einladung

Die Erste Mainzer BuchKinder-Werkstatt lädt ein zur

Buchpräsentation »Im Schatten des Heiligen Martin …«

mit (kleinem) Rahmenprogramm …

Wo?

Im Atelier »Am Gautor«

Gaustraße 2 / Ecke Weißgasse

Wann?

Am Samstag, dem 10. Dezember 2011, um 16 Uhr

 

 

 

Die BuchKinder-Werkstatt aus dem

Koffer bei dem Künstler

Paul Alexander Rozehnal

im Atelier »Am Gautor«.

 

Workshop für alle 6- bis 12-Jährigen

von Montag 10. Oktober

bis Freitag 14. Oktober 2011,

jeweils von 14 bis 17 Uhr

im Freien (je nach Wetterlage!) ...

 

Über mehrere Nachmittage hinweg sollen

kleine Geschichten entstehen zum

Hl. Martin, zum Gautor, zum Gaugass’-

Viertel u. a. m. Es werden Bilder dazu

gedruckt in der besonderen Technik

der BuchKinder – mit Milchtüten! Alle

erdachten, geschriebenen, gedruckten

Ergebnisse werden zum Abschluss zu

einem Buch gebunden und in einer

kleinen Auflage vervielfältigt ...

 

Teilnahmegebühr: Spende

Kosten pro Buch: ca. 15 bis 20 €

Anmeldung: direkt im Atelier

Am Gautor / Ecke Große Weißgasse

oder per e-mail: drottomartin@aol.com

 

---

> Lustige, spannende und verrückte Geschichten< 

gelesen von Ella Schwarzkopf

Im Rahmen unserer Mainzer Ferienkarten-Aktion wird am

Dienstag, dem 26. Juli 2011, um 15 Uhr

die Schauspielerin Ella Schwarzkopf Geschichten von Cornelia Finke und Detlef Cordes u.a.

>Buntspechte und Buchdrucker< lesen.

Eingeladen in die

BuchKinder-Werkstatt,

Mombacher Straße 6

sind alle 6- bis 12-Jährigen.

Voranmeldung erbeten: 06131 – 329 99 95 oder drottomartin@aol.com

Eintritt: 3 € pro Teilnehmer/in oder

Mainzer Ferienkarte

 

Im Anschluss können in der bekannten BuchKinder-Technik kleine Kunstwerke gedruckt werden.

---

Die BuchKinder-Werkstatt aus dem Koffer bei dem Künstler

Paul Alexander Rozehnal

im Atelier »Am Gautor«

 

Workshop für alle 6- bis 12-Jährigen

von Dienstag 12. Juli bis Freitag

15. Juli 2011, jeweils von 14 bis 17 Uhr

im Freien (je nach Wetterlage!) ... Über mehrere Nachmittage hinweg sollen kleine Geschichten entstehen zum Hl. Martin, zum Gautor, zum Gaugass’- Viertel u. a. m. Es werden Bilder dazu gedruckt in der besonderen Technik der BuchKinder – mit Milchtüten! Alle erdachten, geschriebenen, gedruckten Ergebnisse werden zum Abschluss zu einem Buch gebunden und in einer kleinen Auflage vervielfältigt ...

 

Teilnahmegebühr: Spende

Kosten pro Buch: ca. 15 bis 20 €

Anmeldung: direkt im Atelier

Am Gautor / Ecke Große Weißgasse

oder per e-mail: drottomartin@aol.com

 

s.a.

---

 

Buchkinder

 

---

Buchkinder

 

 >25. Mainzer Kunstpreis Eisenturm
(Sie werden auf die entsprechende Seite weitergeleitet)


Ausstellungen September - Dezember 2012:


Am 23.11.2012
wurde über unseren Aussteller
"Räuberleiter" in den Tagesthemen berichtet -
Am Ende der Sendung der Beitrag
"Aktion Räuberleiter"

Geheime Aktionskunst verschönert
Mainzer Gebäude mit Licht

http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt4324.html

> siehe auch
---

24. November- 23. Dezember:

Fee Fleck - Arbeitsbücher

Vernissage am 23.11.2012 um 20.00 Uhr im Eisenturm

Kuratorin: Prof. Valy Wahl

Einführung: Andreas Weber, Frankfurt

Einladung und weitere Informationen:


Eröffnung am Freitag, dem 23. November, 20 Uhr

Kuratorin: Prof. Valy Wahl

siehe auch > besondere Ehrungen

Presse:

Einblicke in das Schaffen Fee Flecks

(Allgemeine Zeitung, 27.11.2012) 

 

Webgalerie mit Eindrücken der Vernissage

 

---

17./18. November:

Intermezzo - Oppenheimer Sommerakademie

Eröffnung am Freitag, dem 16. November, 20 Uhr

Kurator: Dietmar Gross, stv. Vorsitzender

Presse:

Künstler der Oppenheimer Sommerakademie zeigen im Mainzer Kunstverein Eisenturm ihre Objekte und Bilder

 (Allgemeine Zeitung, 21.11.2012) 

Künstler-Netzwerk wächst (Allgemeine Zeitung, 15.11.2012) 

---

am 18. November:

Krimi-Lesung Mörderische Schwestern

in der Reihe: Literatur im Turm für Kinder und Jugendliche

Veranstaltung im Turmzimmer um 11 Uhr

---

>Tanzlandschaften<
Fotografien von Thomas Deutschmann

Eröffnung: Freitag, 19. Oktober 2012, 20 Uhr

Begrüßung: Dr. Otto Martin, Vorsitzender

Programm zur Eröffnung:

Tanzperformance mit Ursula Wagner

Saxophon-Solo: Andreas Burckhardt

 

Zeitraum: 20. Oktober 2012 - 11. November 2012

Öffnungszeiten: Mi 16-18 Uhr, Sa und So 13-17 Uhr


Presse:
Intimes Zusammenspiel
(Allgemeine Zeitung, 24.10.2012)

>Liebe!<

DrTreznok >DÄUTSCHLAND LIEBE<

Eva Wal >LIEBESBRIEFE AUS DEM KOFFER<

Nicola Goedecker >LIEBES GRUND<

 

Eröffnung; Freitag, 28. Sept., 20h

Einführung: Dr. Otto Martin, Vorsitzender des KEM

Programm zur Eröffnung: Performance der drei Künstler

Ausstellungsdauer: 29.9.-14.10.12

Öffnungszeiten: Sa/So 13-17h und Mi 16-18h

 

weitere Programm-Punkte:

 3. 10. 18h: Deutschlandfeier mit >Buschka entdeckt Deutschland< Film von Jörg Buschka  dann um 20h >Däutsche Schlager für Jung und Alt< mit den Schallplatten DJs DrTreznok und Major Meyer

14. 10. 13h: Erschließung (sic!) mit dere Aktion >Interna< von Oliver Kelm ...wir laden alle Besucherinnen ein, sich an der Aktion Interna zu beteiligen. Dazu bringt jeder/jede sein/ihr Nähkästchen mit und zeigt es den anderen Gästen. Alle Nähkästchen werden im Eisenturm präsentiert, so dass eine große, bunte Installation entsteht. Ein Experiment, das für einen Nachmittag Einblick in einen Bereich gewährt, der normalerweise der Allgemeinheit verborgen bleibt.

 

Einladung

Presse:

Echt phantastisch (Allgemeine Zeitung, 31.10.2012)

Gefühl, Emotion, Appell (Allgemeine Zeitung, 02.10.2012)



Ausstellungen im August:

>A Remberer<

From Shangri-La to Mainz,

Malerei von Dr. Ying Lin-Sill

Die in Peking geborene, in Shanghai aufgewachsene und in Antwerpen promovierte Künstlerin zeigt ihre höchst individuelle Sicht auf Mainz. Ihre Malweise schließt an die beste Tradition der Ölmalerei vergangener Jahrhunderte  an.

 

 

Eröffnung: Freitag, 24. August 2012, 20 Uhr

Einführung: Dr. Otto Martin, Vorsitzender

Zeitraum: 25. August 2012 - 23. September 2012

Öffnungszeiten: Mi 16-19 Uhr, Sa und So 13-17 Uhr

 

Einladung

 

 

 

 

Presse:

„From Shangri-La to Mainz“ (Allgemeine Zeitung, 03.09.2012)

---

 

Intermezzo im Kunstverein Eisenturm


 >Räuberleiter< Unser ist der öffentliche Raum!

 

Eröffnung:
17. August 2012, 20 Uhr
Begrüßung:
Dr. Otto Martin, Vorsitzender des Kunstvereins

Zeitraum: 17.-19. August, jeweils 11-18 Uhr

 

Webgalerie

bitte hier klicken

 

Wem gehört die Stadt? So ist zu fragen... Während viele Sprayer schon längst den Weg in die Welt der Galerien gemacht haben, zählen Räuberleiters Kunstaktionen noch zu einer weitgehend unbekannten Form der Street Art. Seine aus dünnem Holz gesägten Figuren setzt er zur Stadtverschönerung in den Straßen an exponierten Stellen aus. Seit 2011 sind sie zu finden - so in Rio de Janeiro, Itacarè, Ubatuba, Lima (alle Südamerika), dann in Paris, Lissabon, Hamburg, Köln, Mainz und sogar in Kastel ... Eine Leiter spielt dabei eine besondere Rolle ... Sinn und Zweck derselben bleiben dabei einem Kurzfilm, der während der Ausstellung zu sehen ist, vorbehalten.


Einladung und weitere Informationen:








Am 23.11.2012
wurde über unseren Aussteller
"Räuberleiter" in den Tagesthemen berichtet -
Am Ende der Sendung der Beitrag
"Aktion Räuberleiter"

Geheime Aktionskunst verschönert
Mainzer Gebäude mit Licht


http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt4324.html

Presse:
Kunst auf der Straße: Räuberleiter was here...
Mainzer Rheinzeitung 05.12.2012



Ausstellungen im Juni/Juli:


>99 Jahre Peter Paul Etz<

23. Juni - 22. Juli '12

Verlängerung der Ausstellung zum 99. Geburtstag

von Peter Paul Etz >Papierarbeiten<

(mit umfangreichem Katalog)

bis einschließlich 5. August 2012


In diesem Jahr hätte Professor Peter Paul Etz seinen 99. Geburtstag feiern können. Dies nimmt der Kunstverein Eisenturm zum Anlass, eine Kabinett-Ausstellung mit >Papierarbeiten< des Mainzer Künstlers zu präsentieren. Diese zählen zum Kernstück seiner künstlerischen Arbeit – eine Reihe kleinerer Aquarelle aus nahezu allen Schaffensperioden – wahre Kunststücke in Sachen Farbatmosphäre und einer sich zusehends verflüchtigenden Einzelform. Im >Kunstkosmos Mainz< hinterließ Peter Paul Etz über mehr als ein halbes Jahrhundert hinweg unübersehbare Zeichen seines Wirkens – als Künstlerpersönlichkeit, als Lehrer für freie und angewandte Malerei an der Landeskunstschule Mainz und dann als Professor mit Beginn der siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts im Fachbereich Kunsterziehung der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz.

 

Eröffnung: Freitag, 22. Juni 2012, 20 h

Ausstellungsdauer: 23. Juni - 22. Juli 2012

Verlängerung bis einschließlich 5. August 2012

Begrüßung: Prof. Guido Ludes, Kurator

Einführung: Dr. Otto Martin, Vorsitzender des Kunstvereins Eisenturm

Öffnungszeiten: Sa und So 13-17 h, Mi 16-18 h


 

 

 

 


Die Symbolik bleibt verborgen (Allgemeine Zeitung, 25.06.2012)

 

Intermezzo im Kunstverein Eisenturm


Bernhard Kölsch

>Konzeptionelle Naturfotografie<

15.-17. Juni '12

 

Einladung:


 

zur Mainzer Museumsnacht am 16. Juni
hatten wir über 500 Besucher !

Es spielte die Gruppe "Tranzlate"
und
parallel dazu zeigte Otto Boller einen eigenen Film







Ausstellungen im Mai:

 

>BildhauerZeichnungen + Skulptur<

 

Acht künstlerische Positionen

 -  mit internationaler Beteiligung -  

im Spannungsfeld von Zeichnung und Skulptur:


Leto Markus Meyle (Schweiz)

Reinhold Neururer (Österreich)

Emanuel Oliveira Barata, Darmstadt

Paula Doepfner, Berlin

Till Hausmann, Düsseldorf

Angela Hiß, Köln

Thomas Putze, Stuttgart

Petra Schwenzfeier, Halle

 

Diese Ausstellung findet parallel zum

5. Holzbildhauer-Symposium

Zeitzeuge Holz in Eppstein statt.

 

Eröffnung:

am Samstag, dem 5. Mai 2012, um 18 Uhr

Einführung:

 Dr. Otto Martin, Vorsitzender des Kunstvereins

Dauer:

6. - 27. Mai 2012

Öffnungszeiten: Sa und SO: 13-17 Uhr  MI 16-18 Uhr

 

 

>Aus der Serie Spielraum< von Angela Hiß

 

Holzskulptur Vincent von Thomas Putze

Ausstellungen im April:

>KEM on tour<

Der Kunstverein Eisenturm lädt zum Donnerstag,

dem 19. April 2012, zu einer ganztägigen

Kunstfahrt nach Frankfurt/Main

 in die Schirn-Ausstellung

Edvard Munch >Der moderne Blick<

ein.

An- und Abreise mit der Bahn

Führung incl./ Infos unter 06131- 476365 (Frau Zarius)

---

Performance im Zusammenhang mit der Ausstellung

>Herrschaft des Übergangs<

Letztes Geleit für ein Automobil

am Dienstag, dem 10. April 2012

Die Aktion begann am Gartenfeldplatz (Mainz/Neustadt)

um 19 Uhr.,  Ankunft am Eisenturm 20.30 Uhr/21 Uhr.

Presse:

Alter Astra auf letzter Fahrt (Allgemeine Zeitung, 12.04.2012) 

 

Ein altersschwaches Kraftfahrzeug,

 es handelt sich um einen Opel Astra,

wird seiner letzten Bestimmung zugeführt.

Unter reger Anteilnahme und Unterstützung zahlreicher

Freunde der Kunstvereine Eisenturm und Pengland

 wurde der mit Kondolenzgestecken versehene Wagen

von der Mainzer Neustadt zum Eisenturm gezogen,

um auf einem eigens für diesen Zweck
eingerichteten Eisenmarkt in seine kleinsten Einzelteile

zerlegt und anschließend zum Verkauf angeboten.

Die ganze Aktion ist eine performative Installation

im Rahmen einer in und um den Eisenturm

stattfindenden Ausstellung mit dem Titel:


>Die Herrschaft des Übergangs<

im Kunstverein Eisenturm

vom 14. bis 28. April 2012

>>Umfangreiches Programm als PDF-Datei

 

Die ausstellenden Künstler sind:

Oliver Kelm, Wolfgang Nick und Thomas Richartz.

 

Sa. 14. April 12

19:00 Uhr, Vernissage/Aktion: Eisenmarkt

20:00 Uhr, Eröffnung: Dr. Otto Martin

20:15 Uhr, Konzert: Suspicion Breeds Confidence,

von Tobias Schmitt

21:00 Musik: Bene (Deep House)

-

Bilder der Eröffnungsveranstaltung: 

 

Zur Bedeutung des Titels:

>Die Herrschaft des Übergangs< ist der Versuch einer schlagwortartigen Beschreibung dessen, was man unter der Evolution des künstlerischen Bildens und Spekulierens versteht, nämlich einen fortwährenden Prozess mit Vor- und Rückschritten.  Ist der Titel eine Metapher für das Ephemere künstlerischen Vollkommenheitsstrebens? Handelt es sich um ein Bekenntnis zur Überschreitung der Gattungsgrenzen der Kunst? Oder ist es einfach ein willkürlich gewählter Ausstellungstitel? Jedenfalls präsentieren Künstler aus Berlin, Frankfurt und Mainz im Rahmen des Projektes ein vierzehntägiges Programm voller Gegensätze.

 

Die Ausstellung findet in Kooperation mit dem Verein Pengland statt. Präsentiert werden Malerei, Grafik und Skulptur der jüngeren Zeit

und

eine Aktion vor bzw. um den Eisenturm mit dem Titel

>Eisenmarkt<

 

Außerdem wird es ein umfangreiches Begleitprogramm mit Performance, Konzert, Lesung, Vortrag und vielen mehr geben.

 

Presse:Spiel mit Gegensätzen

(Allgemeine Zeitung, 16.04.2012)


>>Umfangreiches Programm als PDF-Datei

Oliver Kelm




Wolfgang Nick


Thomas Richartz


Ausstellungen im März:


Im Eisenturm
und (wegen besonders großer Exponate)
in der Malakoff Passage
 im Ausstellungsraum
Alstadtgalerie Lehnert



Boris Jirku

Maler, Illustrator, Grafiker und Bildhauer aus Prag,
präsentiert im Kunstverein Eisenturm eine Werkauswahl unter dem Titel >
light before light<


 

„Die Zeichnung von Boris Jirku überrascht mit einer ungewöhnlichen Expressivität. Scharfe Konturen, die wie mit einem >Fischauge< gesehenen Figuren, spiegeln die Absurdität der menschlichen Existenz. Sie skizzieren das Gefühl der Entfremdung und die psychischen Zustände der menschlichen Seele.

Bei dem Illustrationswerk von Boris Jirku kommt es zu einer nicht alltäglichen Übereinstimmung zwischen literarischer Vorlage und dem Schöpfer der künstlerischen Illustration. Der Kontakt mit Gabriel Garcia Marquez, in jungen Jahren, formte seine eigene künstlerische Richtung und den unverwechselbaren persönlichen Stil. Einige geistig verwandte Autoren sind berühmte russische Schriftsteller u.a. Maxim Gorki (>Bittere Erzählungen<). In diesem Sinne hat Boris Jirku über 60 Bücher hervorragend und eindrucksstark illustriert. Durch seine Sicherheit, mit der er die Linie als Zeichner benutzt, werden die Komplexität des Inhalts sowie die sozialen Verhältnisse gespiegelt und bewusst gemacht.“

(Quelle: >Light before light<, S. 31)

 

Als Professor und akademischer Maler ist er auch der Initiator von >Figurama< (ab 2001) -  ein internationales Projekt und Plädoyer zugleich für das >Zeichnen<, das als elementare Grundlage für Studierende an Kunsthochschulen und Akademien verloren zu gehen droht. 2005 und 2007 war >Figurama< zu Gast in Mainz.

 

 

Eröffnung:

Freitag, 2. März 2012, 20 Uhr im Eisenturm

Einführung: Andreas Weber, Experte für Kunst und Kommunikation

Kuratorin: Prof. Valy Wahl

Ausstellungsdauer: 3.-25. März 2012

>verlängert bis zum 1. April '12

 

Tondokument:  Andreas Weber on Vimeo

 

 

Opening Exhibition Boris Jirku 

 

Photos by Klaus Benz, Mainz | Composing and animation by Andreas Weber, Francfort

 

Presse:

Deutschlandpremiere im Eisenturm

(Mainzer Rhein Zeitung, 06.03.2012)

und

Fotos

-

Kraft in altem Gemäuer

(Allgemeine Zeitung, 05.03.2012) 

--- 

 

 

  >>Literatur im Eisenturm<<

 

Unter dem Motto

 > Manche meiner Lieder sollen sanft ins Ohr

und hart ins Auge gehen<

wird die Schauspielerin Cornelia-Claudia Goossens

Geschichten + Gedichte von Christof Stählin lesen.

Am Sonntag, dem 11. März 2012,

um 16 Uhr im Kunstverein Eisenturm

Eintritt: 3.- €

Einladung

 

Ausstellungen im Februar: 

 

Karin Noll >>Lebensfreude pur!<< Malerei

 

in den Praxisräumen des Gesundheitszentrums

am Juxplatz, 1. OG, Kapellenstraße 7

 in Mainz-Gonsenheim

 

Eröffnung: Mittwoch, 8. Februar 2012, um 18 Uhr

Einführung: Dr. Otto Martin, Vorsitzender des Kunstvereins Eisenturm

Dauer der Ausstellung: bis Ende April 2012

 

Dies ist die 4. Präsentation einer neuen Ausstellungsreihe des Kunstvereins Eisenturm.

 

Einladung


Sonntags-Matinée im Kunstverein Eisenturm:

 Im Rahmen der Ausstellung: 

Drucksache >Nike und das Automobil< s.u.

findet am Sonntag, dem 5. Februar 2012 ab 14.00 Uhr

 im Kunstverein Eisenturm ein

Künstlergespräch mit Karin Klemm statt. 

Die Mainzer Schauspielerin Cornelia-Claudia Goossens wird Textpassagen aus dem Roman

>Manhattan Transfer<

von John Dos Passos lesen.

Ausstellungen im Januar:


Anlässlich des 80. Geburtstags unseres KünstlerInnenmitglieds
Fee Fleck

Ausstellung im Landesmuseum Mainz 

>Bilderzyklus "Medea - die Fremde"<

(eine Auseinandersetzung mit der griechischen Mythologie)

Vernissage: 27. Januar 2012 um 17.00 Uhr 

Dauer: 27.01. - 26.02.2012

Herzlichen Glückwunsch aus dem Eisenturm!

---

Karin Klemm

Titel: Drucksache >Nike und das Automobil<

 

Eröffnung: Freitag, 20. Januar 2012, 20 Uhr

Einführung: Dr. Otto Martin

Dauer: 21. Januar – 26. Februar 2012

 

Öffnungszeiten: Sa + So 13 – 17 h,  Mi  16-18 h

 

Lebenslauf

 

 

---

 

ULRIKE RUTSCHMANN VS SABINE RICHARDT

 

 

Leuchten des Engels (Allgemeine Zeitung, 15.12.2011)

 

 

Ausstellungen 2011:

 

 > 11.11.’11 <

Mitglieder-Ausstellung des Kunstvereins Eisenturm

- Malerei, Graphik, Plastik -

 

 

Video erstellt von: www.gutenberg.tv

 

Aktuell:

Finissage der Mitglieder-Ausstellung >11.11.'11<

am Sonntag, dem 4. Dezember '11, um 14 Uhr

 

Zum Ende der gut besuchten Ausstellung im Kunstverein Eisenturm wird Andreas Heller seine Moritat >Die unglückliche Liebe von Leberwurst und Sushi< mit wirklichen Bildern vortragen ... Hiltrud Gill, Stadtführerin in Mainz, stellt Kulturgeschichtliches zum >Jambon de mayence< vor,

Maria Goldberg (PCK in Mainz) intoniert (dt. und frz.)

Lieder zum >Mainzer Schinken<.

Zur Verkostung dieser Mainzer Spezialität sind alle Besucher eingeladen.

 

 

Video erstellt von Gisela Neuheuser

 

Die Vorstellung des Kataloges zur Ausstellung

- 92 Seiten/mit allen Exponaten -

rundet die Veranstaltung ab.

 

> Beispielseiten aus dem Katalog

 

 

Eröffnung: Freitag, 11.11.‘11

um 20 h mit rechtsrheinischen >Moritaten-Sängern<

Begrüßung: Dr. Otto Martin, Vorsitzender

Dauer: 12. November – 4. Dezember  ‘11

Öffnungszeiten: Sa/So 13-17 h

                               Mi      16-18 h

 

 

Presse:

Im Zeichen der närrischen Elf (Allgemeine Zeitung, 18.11.2011)

 

 

 

 

 

Vieles spricht dafür, in diesem Jahr den Fokus auf die >fünfte Jahreszeit< zu richten: Es ist dies die 11. Jahres-Mitglieder-Ausstellung in Folge (!) … eine Reihe, die 2001 mit dem Thema >Mainzer Türme< begann – dann u.a.m. das >Römische Mainz<, >Mainz-Fragmente< wie auch das Mainzer Domjubiläum vor zwei Jahren umfasste … mit Fastnachtsvolk, Fastnachtsbrunnen, Maskentreiben und mehr wird dieses >Mainzer Urthema< bildnerisch gefeiert – am elften des elften Monats im Jahr ’11 wird eröffnet… solch einem symbolischen Drängeln kann man sich wohl kaum entziehen… (?) …

Aus mehr als fünfzig Mitglieder-Bewerbungen hat die Jury 36 Werke ausgewählt, die in ésprit und bildnerischer Realisierung zu einer Ausstellung mit besonderem Charme einladen.

 

einige Beispiele:

 

 

 

 

 

 

 

 

Gestaltung: Tom Breuer | Foto: Klaus Benz

am Sonntag, 27. November um 14.00 Uhr

 führte Dr. Otto Martin

( Vorsitzender des Kunstvereins)

 durch die Ausstellung, 

 auch am Sonntag, 20. November um 14.00 Uhr

 führte Dr. Otto Martin

( Vorsitzender des Kunstvereins)

 durch die Ausstellung

--- 

 

Oppenheimer Sommerakademie 2011:

Teilnehmerarbeiten – ein Überblick

 

Die Jahresabschlussausstellung der Oppenheimer Sommerakademie 2011 im Mainzer Kunstverein Eisenturm präsentiert am 28./29./30. Oktober  Werke von Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 14 Kursen, die von Frühjahr bis Herbst stattgefunden haben. Das ausgestellte Spektrum reicht von der klassischen

Porträt-, Landschafts- und Stilllebenmalerei, der Aktdarstellung, der keramischen Skulptur, der Comic-Zeichnung, der Radierung , der Digitalfotografie bis hin zu

experimentellen Druck- und Skulpturtechniken und auch Literatur.

 

Vernissage: Freitag, 28.Oktober 2011, 20 Uhr.

Kurator: Dietmar Gross,

 stellv. Vorsitzender des Kunstvereines Eisenturm Mainz e.V.

Die Ausstellung ist jeweils geöffnet von 11-17 Uhr.

 ---

OpenSpace“ Studenten/innen der Kunsthochschule Mainz 

 

Mit der neuen Ausstellungsreihe „OpenSpace“ eröffnet der

 Mainzer Kunstverein Eisenturm

eine experimentelle Plattform für junge Kunst.

Unter dem Titel

„The sons of Pierre Paris“

starten 5 Studenten/innen der Kunsthochschule Mainz

die Reihe: Selina Ruffing, Anna Neroslavsky, Suleika Schäfer,

Ferdinand Weiß und Willi Beermann zeigen neueste Arbeiten und „okkupieren“ künstlerisch das mittelalterliche Gemäuer

am 4./5./6. November 2011.

 

Vernissage: Freitag, 4.11.,20 Uhr.

Kurator: Dietmar Gross,

 stellv. Vorsitzender des Kunstvereines Eisenturm Mainz e.V.

 Öffnungszeiten: Sa/So jeweils 11-17 Uhr

Sonntag ab 15 Uhr: Kaffee und Kuchen mit den Künstler/innen

lll

Presselll

ppMainzer Rheinzeitung | Mainzer Kultur | 07.11.2011

 

p

 

Fotos: Julia Rau | Mainzer Rhein Zeitung

 ---

 

Ausstellung „Bildsprachen“

im Mainzer Kunstverein Eisenturm

 

Eröffnung:

Freitag, 30.September 2011, 20 Uhr

Ausstellungszeitraum:

1. – 23. Oktober 2011

Kurator:

Prof. Guido Ludes,

Stellv. Vorsitzender des Kunstvereins Eisenturm Mainz e. V.

 

Kontakt: mail@guidoludes.de

 

 

Ständig „Neue Medien“ in der Bildenden Kunst, Künstler entwickeln Ideen für Kommunikation und Design, Designabteilungen in Kunstmuseen – z. B. seit 1932 im Weltmuseum MOMA New York! – die Dokumenta 6 im Jahre 1977 präsentiert erstmalig Fotografie und Film als zeitgenössisches Medium „künstlerischer Bildsprache“.....!

Die Grenzen zwischen Bildender Kunst und Design sind mehr denn je fließend...es lebe die angewandte Kunst!

Warum sollte es zwischen sog. „freier“ und sog. „angewandter“ Kunst einen qualitativen Unterschied geben – bei zugegebenem unterschiedlichem Zweck- bzw. pragmatischem Bezug?!  Auch in der Funktion der „Produkte“ sind in den letzten Jahren die Grenzen fließend geworden und! „Kunst am Bau“ ist immer schon angewandte Kunst gewesen.

Alle in dieser „Bildsprachen-Ausstellung“ präsentierten Künstler haben Design studiert, leben erfolgreich kreativ und engagiert seit Jahren „zwischen“ freier und angewandter Kunst und sind erfolgreiche Vertreter ihrer Hochschulen „Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg“ und „Hochschule RheinMain Wiesbaden“.

Sie alle haben ihren eigenen Bildsprachen-Stil entwickelt, den sie nun erstmalig in einer Kunstausstellung eines Kunstvereins präsentieren.

 

Die ausstellenden Künstler:

 

Jörn Kaspuhl, Hamburg

www.kaspuhl.com

 

Carolin Löbbert, Hamburg

www.carolinloebbert.de

 

Daniel Ludes, Hamburg

www.vogelwerk.net

 

 Caroline Beer,Wiesbaden

www.carolinebeer.de

 

Lilian Esser, Wiesbaden

www.lilian-esser.com

 

Kai Staudacher, Frankfurt/M.

www.flickr.com/photos/kaistaudacher

 

---

 

Begleitprogramm zur

Petermann Ausstellung (s.u.): 

 

>Tierisch Menschlich<

 

Der Kunstverein Eisenturm lädt am Sonntag,

dem  4. September 2011, um 11 Uhr

zur Matinée  

mit dem Künstler Reinhold Petermann ein,

der seine literarischen Einfälle/Wortspielspäße und Aberwitziges aus nahezu vierzig Jahren vortragen wird. Alle Interessierten sind zu dem Vergnügen eingeladen, dem

>Altmeister der weiblichen Physiognomie<

zu lauschen, der seine Erkenntnisse auch in Reime zu gießen versteht.

 

Im Anschluss wird die diesjährige

Jahresgabe des Kunstvereins: >Venus 2010<

- Polyester/Bronze-Statuette in 10er Auflage von Reinhold Petermann - präsentiert.

Der Eintritt ist frei.

 

Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag,

dem 11. September 2011, ab 14 bis 17 Uhr

Führungen durch den Eisenturm und die Ausstellung mit Dr. Otto Martin, Vorsitzender des Kunstvereins Eisenturm

>> Tier-und Menschenbilder<<

von Reinhold Petermann im

Kunstverein Eisenturm 

Einladung

Foto: Dr. Gunter Chemnitz

 

Seine jüngste Ausstellung im Kunstverein Eisenturm fand vor zwanzig Jahren – außerhalb – im Haus am Dom statt. Nun präsentiert der >Altmeister weiblicher Physiognomie< erstmals seine Werke direkt im Eisenturm – nun mit Blickrichtung auch auf die Natur, auf Tiere, auf die uns umgebende und ergänzende Umwelt. Nahezu 50 Arbeiten – Plastik und Malerei – versammelt die Kabinett-Ausstellung in den Räumen des mittelalterlichen Eisenturms und gewährt Einblicke vor allem in das neuere Schaffen des 86-Jährigen. Der in Finthen lebende Mainzer Künstler ist seit Jahrzehnten Mitglied im Kunstverein Eisenturm Mainz.

 

Stets auf Stöckelschuhen

(Allgemeine Zeitung, 29.08.2011)

---

 

 Lange Nacht der Museen 

 Samstag, 18. Juni 11 

 Öffnungszeit: 18 - 1 Uhr 

 

>Hoher Besuch in der diesjährigen Mainzer Museumsnacht

 im Kunstverein Eisenturm<:

 

Torbogen

 

 

 

Ingrid Roscheck in ihrer Ausstellung

von links: Dietmar Gross (stv.Vorsitzender)

Ingrid Roscheck (Künstlerin)

Doris Ahnen (Kulturministerin)

und Michael Ebling ( Kulturstaatssektretär)

 

 

I n g r i d   R o s c h e c k

»So tun als ob – Welttheater«

 

Eröffnung: Freitag, 17. Juni 2011

mit der Künstlerin um 20.00 Uhr

Begrüßung:  Dr. Otto Martin,  Vorsitzender

Dauer: 18. Juni bis 17. Juli 2011

Öffnungszeiten: Sa/So 11 – 17 Uhr

Mi 16 – 19 Uhr

 

Zur Eröffnung sind Sie

und Ihre Freunde

herzlich eingeladen.

 

Finissage: 17.07.2011 ab 15.00 Uhr

 

Mix aus Stil und Material

(Allgemeine Zeitung, 13.07.2011)

Einladung

---

>Auf Buchfühlung<

Krimi-Lesung im Eisenturm

am Freitag, dem 10. Juni 2011,

um 20 Uhr

Auf Buchfühlung
Kriminalhauptkommissar Peter Metzdorf liest mit Marion Schadek am 10. Juni 2011 im Eisenturm


Verhaftet wird wohl auch diesmal niemand, wenn Kriminalhauptkommissar Peter Metzdorf, einigen bereits als Moderator des Rheinhessischen Krimi-Festivals der Autorengruppe „Mörderisches Rheinhessen“ bekannt, am 10. Juni um 20 Uhr im Mainzer Eisenturm erscheint.
Dann nämlich wird er mit der Autorin Marion Schadek aus ihrer Gemeinschaftsproduktion „WeinQueen und RheinhessenCop“ lesen. Der Kriminalroman knüpft an Schadeks Kurzgeschichte „Taxi 39 reloaded“ in der Krimi-Anthologie „Gleich nebenan“ (Leinpfad Verlag) an.
„Ich habe Schwierigkeiten, meine Figuren loszulassen“, erklärt Schadek, die bei der Lesung den Part der Lokaljournalistin Greta übernimmt. Deshalb habe sie den Kommissar dazu ermuntert, der Journalistin für die nächste Geschichte einen Ermittler an die Seite zu stellen. Bernd Hellmann ist ein Ermittler aus dem echten Leben, daran gibt es keinen Zweifel:
„Ich war mit einer Kollegin verabredet, damit wir Ordnung in unsere Akten brachten. Es gab eine Reihe von Raubüberfällen auf Supermärkte in den letzten Wochen, und die Ermittlungen ließen kaum Zeit, die ganzen Vernehmungen, Hinweise und Spuren mal ordentlich abzuheften. Ich dachte mir immer, dass, wenn ich mal Kommissar bei der Kripo bin, ich auch eine Sekretärin wie „Rehbeinchen“ haben werde - wie der gute alte „Kommissar“ Erik Ode damals in den Siebzigern beim ZDF. Rehbeinchen, koch mal Kaffee, Rehbeinchen, schreib das Band mal ab, Rehbeinchen bring mal Ordnung in den Papierkram, Rheinbeinchen hier und Rehbeinchen dort. Pustekuchen! Nichts von alldem ist eingetreten. Ich warte bis heute vergeblich. Warum hat mir das niemand vorher gesagt? Vielleicht wäre ich dann doch Briefträger oder Schornsteinfeger geworden. Heute hieß es also mal wieder, alles selbst sortieren, lochen, Registerstreifen schneiden und abheften. Irgendwann kommt es auch noch so weit, dass ich meine Diktatbänder selbst abschreiben muss. Ich weiß nie, wie die Fernsehkommissare das alles machen. Die ermitteln und vernehmen stundenlang ihre Täter, Zeugen, Opfer… Und kein Mensch schreibt irgendwas.“
Wichtiger als die authentische Darstellung der beruflichen Hintergründe ihrer Figuren war beiden Autoren, angemessen auf die Situation von Opfern einer Straftat einzugehen. „Die kommt meist zu kurz“, erklärt KHK Metzdorf. „Sowohl im wirklichen Leben als auch in der Literatur.“
Hinweise:
Weitere Krimilesung zusammen mit Wolfhard Klein in der Alten Güterhalle in Alzey am 19. Juni 2011. Kriminalhauptkommissar Peter Metzdorf und Weinjournalist Peter H. Bätz versuchen bei einer kriminalistischen Weinprobe die Identität von zwei Weinen festzustellen, die sich nicht ausweisen können.
Das 4. Rheinhessische Krimi-Festival der Autorengemeinschaft „Mörderisches Rheinhessen“ findet vom 30. September bis 2. Oktober 2011 in Alzey statt.
„Sündenfall in der Sakristei“ und „Bilderwut“, zwei Medien- Krimis von Marion Schadek in einem Band, erschienen im VerlagDK Dieter Kumpf, Heppenheim.

Literatur: „Gleich nebenan“, Krimianthologie zum 3. Rheinhessischen Krimifestival, Hrsg. Antje Fries, Leinpfad Verlag

                                       

 

Ausstellung im Kunstverein Eisenturm

 

Susanne Ritter

> Neue Bildnisse <

Malerei

 

 

Fotos: Klaus Benz

Finissage

 - Sonntag, 5. Juni 2011, um 11 Uhr -

musikalischer Rahmen:

Renate Kehr +  Ayumi Tawa + Elisabeth Müller (alle Querflöten) spielen aus   Jacques Castérède: Flûtes en Vacances

Die Künstlerin Susanne Ritter ist anwesend.

 Eröffnung war: Freitag, 6. Mai 2011, 20 h

Es spielt das Jürgen-Wuchner-Trio aus Darmstadt mit Jürgen Wuchner, Kontrabaß, Daniel Guggenheim, Saxophon, Betram Ritter, Schlagzeug

 

Einführung: Dr. Otto Martin, Vorsitzender

Dauer: 7. Mai bis 5. Juni 2011

Samstag/Sonntag 11 – 17 Uhr

Mittwoch 16 – 19 Uhr

 

Susanne Ritter führt am

15. Mai und am 5.Juni

ab 11 Uhr durch ihre Ausstellung

 

Porträts fordern zum Dialog (Allgemeine Zeitung, 07.06.2011) 

---

 

Materialschlacht 

Eisenturm trifft Walpodenakademie:

"Materialschlacht"
vom
08. April bis zum 08. Mai

gibt es eine feine Ausstellung in der Walpodenakademie zu bestaunen. Anlass dazu ist ein "stabiles Buch", das der Lyriker Dr.Treznok in der BuchkinderWerkstatt des Kunstvereins Eisenturm gedruckt hat.Violetta Vollrath zeigt nicht waschechte Bilder, Christa Sturm präsentiert Photos, die garantiert badewannentauglich sind. Außerdem gibt es noch die Holzschnitte von Thomas Reimann zu sehen, die Dr.Treznoks Handpressenbuch illustrieren.

 Es ist die erste Kooperation zwischen dem Kunstverein Eisenturm e.V. und

Der Mainzer Kunstverein Walpodenstraße 21 e.V.

---

Ausstellung im Kunstverein Eisenturm

»OT«

Elisabeth Endres

 

Elisabeth Endres

 

Eröffnung: Freitag, 25. März 2011, 20 h

Einführung: Dr. Otto Martin, Vorsitzender

Dauer: 26. März – 1. Mai 2011

Samstag/Sonntag 11 – 17 Uhr

Mittwoch 16 – 19 Uhr

>Einladung

Anderes Licht auf die Dinge (Allgemeine Zeitung, 29.03.2011)

---

Positionen des Realismus 3

REAL - SURREAL - IRREAL

Gegenständliche Kunst in Europa

Finissage:

am Sonntag 20. März 2011 um 14.00 Uhr

 führt Dietmar Gross

- stv.Vorsitzender des Kunstvereins-,

durch die Ausstellung

Realismus 3 Beispiele

Die 3. Folge der Ausstellungsreihe „Positionen des Realismus“, die vom Mainzer Kunstverein Eisenturm vor 6 Jahren ins Leben gerufen wurde, wagt den Blick über die Landesgrenzen und öffnet die Perspektive auf ganz Europa: Künstler/innen aus Spanien, Russland, Norwegen und Deutschland zeigen aktuelle Arbeiten und loten die zeitgenössische Präsenz des Realismus in Malerei, Zeichnung und Fotografie aus.

Die KünstlerInnen:

GOLUCHO - LAGE OPEDAL -

SEBASTIAN WALTER-LILIENFEIN -

LILLI HILL - JORGE VILLALBA - DIETMAR GROSS -

MICHAEL ENGELHARDT - GEORG LENZ -

ROBERTO GONZALES FERNANDEZ -

PAVEL FEINSTEIN

zeigen faszinierende Arbeiten, die die ungebrochene Vitalität dieser Kunstrichtung unter Beweis stellen.

 

Eröffnung: 18. Februar 2011 um 20 Uhr

Begrüßung: Dietmar Gross,

Initiator und Kurator der Ausstellung

Einführung:

Angelika Wende, freie Autorin /Journalistin, Mainz

Ausstellungsdauer:

Samstag, 19. Februar 2011

bis Sonntag, 20. März 2011

 

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog:

52 Seiten, 11 Farbabbildungen, Preis 5,–

Die Kataloge Realismus I, Realismus II und Realismus III

als Dreierpack zum Sonderpreis: 10,–

 

> Katalog zum kostenlosen Download  ca. 7MB

 

Presse (Feuilleton):

> Die Magie der alten Dame

 (Allgemeine Zeitung, 19.02.2011)

 

Einladung

Realismus

 

---

Mitliederversamlung am 14. Januar 2011,

um 18.00 Uhr

im Valencia Zimmer des Rathauses

(Jockel-Fuchs-Platz 1)

 

anschließend ca. 20.00 Uhr

Ausstellungseröffnung

im Eisenturm, Fritz-Arens-Platz 1

 

>> Vorstellungen <<

mit

Christa Breitenfelder, Erika Gerber, Christa Heinlein,

Barbara Hünemohr, Wiebke Knabe, Leena Moehn,

Karin Noll, Doris Zech

 

Einladung

Einladung

Einführung: Dr. Otto Martin, Vorsitzender

Dauer: 15. Januar - 13. Februar 2011

Öffnungszeiten: Samstag/ Sonntag 11 - 17 Uhr

Mittwoch 16 - 19 Uhr

---

Inszenierte Fotografie parallel auch in den Turmräumen des Kunstvereins:

Nach der Preisverleihung im MVB-Forum

am Do. 2. Dezember 10, 19 Uhr

laden wir herzlich in den Kunstverein Eisenturm ein.

Es erwartet Sie dort eine Kabinett-Ausstellung der vier Preisträger des Kunstpreises Eisenturm (bis 9. Januar 2011).

verlängert bis

4. Februar 2011

Einladung

 

…in der Mainzer Volksbank

MVB-Forum

55116 Mainz, Neubrunnenstraße 2

Mo,Di,Do 8.15 - 18 h  und  Mi, Fr 8.15 - 13 h

Öffnungszeiten:

Kontakt: Alexander Jackowski, MVB-Marketing

Tel. 06131-148 8744

 

Ausstellungen im August:

 

 >25. Mainzer Kunstpreis Eisenturm

am 9. August 2012 wurde im MVB-Forum

der 25. Mainzer Kunstpreis Eisenturm verliehen.

Thema: >Utopia<

Modelle wider die Zeit

- Hans-Jürgen Imiela- Gedächtnispreis

 

Alle zwei Jahre lobt der Kunstverein Eisenturm zusammen mit der Mainzer Volksbank den Mainzer Kunstpreis Eisenturm aus

- nunmehr schon seit mehr als einem Vierteljahrhundert in Kontinuität.

Auf künstlerische Denkanstöße zur Veränderbarkeit von Welt und Gesellschaft im weitesten Sinne richtete sich in diesem Jahr der Fokus. Mit mehr als 300 Bewerbungen aus allen Teilen Deutschlands fand auch in diesem Jahr die Kunstpreis Ausschreibung so große Resonanz, dass eine Vor-Jury eine Auswahl treffen musste.

34 Künstlerinnen und Künstler wurden zur End-Jury und gleichzeitig zur Ausstellung nach Mainz eingeladen.

 

1. Preis: Sabine Beyerle, Berlin: 


2. Preis: Benjy Barnhart, München: 

 

3. Preis: Künstlerduo Weimer & Weber, Mannheim:

 

 

Publikumspreis: Jutta Plath, Dexheim:

Fotos: Klaus Benz

 

Foto: Bätz

 

Presse:

Ausstellung: Künstler zeigen knallbunte Utopien

(Mainzer Rheinzeitung, 10.08.2012)

Für humanes Lebensumfeld

 (Allgemeine Zeitung, 11.08.2012) 

 

Ausstellungen im Mai/Juni:

 

Vernissage der Mitgliederausstellung

im MVB-Forum:

>TraumHaft< -

zwischen Traum und Obsession

 

Nach einem Jahr Pause aufgrund des Umbaus der

MVB-Filiale am Neubrunnenplatz lädt der

Kunstverein Eisenturm gemeinsam mit der Mainzer Volksbank zur Ausstellung in die Räumlichkeiten des MVB-Forums ein.

Zur nunmehr 12. Mitgliederausstellung stellen sich einmal mehr Künstler-Mitglieder des Kunstvereins Eisenturm thematischen, künstlerischen Vorgaben des Vorstandes – keine Selbstverständlichkeit, zumal niemand von der Sicherheit des auch immer

 Präsentiert-Werdens ausgehen kann.

42 Künstlerinnen und Künstler präsentieren Werke zwischen Traum und Obsession, deren Bildaussagen mehrdeutig zwischen rundum Positivem und Bedrückend-Schwerem changieren. Traumlandschaften, Traumfarben, Liebesträume wie auch Albträume, Drangsale und Traumata füllen assoziativ das vorgegebene Themenfeld. Die technische Bandbreite reicht von minimalistischen Collagen über Mischtechniken bis hin zur aufwändigen Ölmalerei in altmeisterlicher Manier.

Die Stärke dieser Ausstellung liegt zweifelsohne in ihrer Vielfalt, in der Qualität der Einzelwerke, die diese Vielfalt konstituieren in der je eigenen Form der bildnerischen Auseinandersetzung, sei sie abstrakt bestimmt oder gegenständlich gefasst, von der äußeren Form getragen oder von der inneren Struktur durchdrungen, sei sie rein historisch angestoßen oder von äußerer Beobachtung initiiert – alle Exponate überzeugen in ihrem künstlerischen So-Sein, laden dazu ein, sich mit dem jeweiligen Objekt zu beschäftigen, vielleicht etwas für sich  zu entdecken – und dies ist wie in jedem Jahr in frischer Bildaussage mit je ureigenen bildnerischen Mitteln inszeniert.

Diese Ausstellung ist punktgenau und nur fürs

MVB-Forum konzipiert und nur dort zu sehen

 – absoluter Unikat-Charakter.

 

Eröffnung: Donnerstag, 10. Mai 2012, um 19 Uhr im MVB-Forum, Neubrunnenstr. 2, Mainz

Dauer: 11. Mai bis 15. Juni 2012 im MVB-Forum

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag von 8.15 - 18 Uhr, Mittwoch und Freitag von 8.15 - 13 Uhr im Forum der Mainzer Volksbank, Neubrunnenstraße 2, 55116 Mainz

 

Presse:

>>Mainzer Rhein Zeitung, 11.05.2012

>>Kunstverein Eisenturm im MVB-Forum

(Allgemeine Zeitung, 22.05.2012) 

 

---

 

 >25. Mainzer Kunstpreis Eisenturm
(Sie werden auf die entsprechende Seite weitergeleitet)
---

24. Mainzer Kunstpreis Eisenturm

Hans-Jürgen-Imiela-Gedächtnispreis

>Inszenierte Fotografie<  analog - digital

verlängert bis

4. Februar 2011

 

 Video erstellt von: www.gutenberg.tv

 

Die Preisträger/innen:

 

1. Preis: Feldmann, Claus | Berlin

2. Preis: Roscheck, Ingrid | Köln

3. Preis: Heemann, Ulrich | Melle

3. Preis: Patino Mayer, Maria Carolina | Berlin

Einladung

Eröffnung: Do. 2. Dezember 10, 19 Uhr

Einführung: N.N.

Dauer: 3. Dezember – 7. Januar 2011

verlängert bis

4. Februar 2011

 

Inszenierte Fotografie parallel auch in den Turmräumen des Kunstvereins:

Nach der Preisverleihung im MVB-Forum laden wir herzlich in den Kunstverein Eisenturm ein. Es erwartet Sie dort eine Kabinett-Ausstellung der vier Preisträger des Kunstpreises Eisenturm

 (bis 9. Januar 2011)

[Kunstverein Eisenturm, Fritz-Arens-Platz 1]

 

Presse:

Erster Preis für bizarre Exponate

 (Mainzer Rheinzeitung, 04.12.2010)

Anklänge an Edward Hopper

(Allgemeine Zeitung, 04.12.2010)

Foto-Phantasien zum Jubiläum

(Allgemeine Zeitung, 25.11.2010)